MIRROR – Reflective Learning at Work

Arbeitsgruppe Wissenskonstruktion

Logo Mirror

Laufzeit

Juli 2010 - Juni 2014

Förderung

Europäische Union (7. EU-Forschungsrahmenprogramm)

Webseite

www.mirror-project.eu

Projektbeschreibung

Ziel des Verbundprojektes MIRROR ist es, Reflexion über Arbeitsleistung und -erfahrungen bei Angestellten anzuregen, um damit on-the-job-Lernen systematisch zu unterstützen. Angestellte der fünf Anwendungspartner (insbesondere aus Unternehmen aus dem Dienstleistungs- und Gesundheitsbereich) werden dabei mit sogenannten "Capturing Apps" unterstützt, relevante Daten aus dem Arbeitsablauf festzuhalten. Mit individuellen, kollaborativen, Spiele basierten und kreativitätsfördernde Applikationen sollen sie in der reflektiven Auseinandersetzung mit ihren Erfahrungen unterstützt werden. Erfahrungsaustausch und Organisationsentwicklung sind neben den individuellen Reflexionsprozessen weitere Ziele von MIRROR.

Das IWM ist in diesem Projekt insbesondere an der Theorieentwicklung und Evaluation beteiligt. Unsere Forschungsfragen fokussieren auf den zugrundeliegenden psychologischen Prozessen von Reflexion und den Wirkungen der Applikationen. Das IWM bildet daher eine wichtige Schnittstelle zwischen der technischen Entwicklung der Appikationen durch die Partner aus der Informatik und der Testung der Effekte dieser Applikationen in unterschiedlichen Umgebungen. Umfangreiche Baselineerhebungen und User Studies bei den fünf Anwendungspartnern sollen zudem sicherstellen, dass die zu entwickelnden Applikationen den Bedürfnissen der zukünftigen Nutzer entsprechen.

Kooperationspartner

  • KNOW Center Graz, Österreich
  • IMC Information Multimedia Communication AG Saarbrücken
  • Ruhr-Universität Bochum
  • London City University, UK
  • British Telecommunications Public, UK
  • Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universitet, Norwegen
  • Infoman AG
  • Regola slr, Italien
  • Registered Nursing Home Association, UK
  • Neurologische Klinik GmbH
  • Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI)
  • IMAGINARY SRL - IMA, Italien
  • Forschungszentrum Informatik Universität Karlsruhe (FZI)
  • Tracoin Quality BV, Niederlande

Research Reports

  • Kump, B., Knipfer, K., & Wessel, D. (2011). MIRROR - Reflective Learning at Work. Specification of Research Methodology and Research Tooling. Deliverable D 1.1 Part A
  • Kump, B., Knipfer, K., & Wessel, D. (2011). MIRROR - Reflective Learning at Work. Specification of Research Methodology and Research Tooling. Deliverable D 1.1 Part B
  • Wessel, D., & Knipfer, K. (2011). MIRROR - Reflective Learning at Work: Report on User Studies. Project Deliverable D1.2.

Publikationen

  • Knipfer, K., Kump, B., Wessel, D., & Cress, U. (2013). Reflection as a catalyst for organisational learning. Studies in Continuing Education, 35(1), 30-48.
  • Balzert, S., Wessel, D., Kleinert, T., Knipfer, K., Fettke, P., & Loos, P. (2012). Towards a solution to support reflective learning at the workplace. European Conference on Information Systems ECIS 2012 Proceedings. Paper 70.
  • Krogstie, B., Knipfer, K., Wessel, D., Prilla, M., & Divitini, M. (2012). Computer support for reflective learning in the workplace. 2012 IEEE 12th International Conference on Advanced Learning Technologies (ICALT). 151-153.
  • Moskaliuk, J., Knipfer, K., & Cress, U. (2012). Das "stille" Wissen der Mitarbeiter nutzen. Wissensmanagement – Das Magazin für Führungskräfte, 3, 44-46.
  • Renner, B., Kimmerle, J., Cavael, D., Ziegler, V., Reinmann, L., & Cress, U. (2014). Web-based apps for reflection: A longitudinal study with hospital staff. Journal of Medical Internet Research, 16(3): e85