e-teaching.org

Arbeitsgruppe Wissenskonstruktion

Logo Medidaprix

Laufzeit

aktuelle Förderphase: Januar 2014 - Dezember 2016

Förderung

Haushaltsmittel IWM

 

Logo e-teaching.org

Webseite

http://www.e-teaching.org

Projektbeschreibung

Um einen breiten und dauerhaften Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre zu erreichen, müssen geeignete Qualifizierungsansätze sowie Beratungs- und Supportstrukturen geschaffen werden. Die Entwicklung eines umfassenden und aktuellen Informationsangebots zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschule sowie der Aufbau einer Plattform, die den Austausch und das Community-Building unterstützt, ist das zentrale Anliegen des Portals e-teaching.org.

Portalansicht e-teaching.org ist ein Qualifizierungsportal zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien, das ein breites Themenspektrum von didaktischen über technische bis hin zu organisatorischen Aspekten abdeckt. Die Konzeption zielt auf Niedrigschwelligkeit, Anwendungs- und Zielgruppenorientierung ab. Die Inhalte werden fortlaufend erweitert und aktualisiert. Links und Verweise auf externe Materialien werden stets bewertet und kommentiert, wobei die Auswahl durch Qualität und Adäquatheit hinsichtlich Zielgruppe und Anwendungszweck bestimmt wird. Im Mai 2006 wurde das Portal um eine Community ergänzt und stellt seit dem eine Plattform für den Austausch von E-Learning Interessierten im deutschsprachigen Raum dar.

Das e-teaching.org Partnerkonzept

Im Rahmen eines Partnerkonzepts kooperiert e-teaching.org mit zahlreichen Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Diese erhalten Zugriff auf das Redaktionssystem und können sich in einem eigenen Bereich im Portal präsentieren. Der Hochschulbereich ist eng mit der Community verknüpft. Hier stehen den Mitgliedern umfangreiche Funktionen zur Verfügung. Außerdem werden regelmäßig Community-Events veranstaltet. Dazu zählen Live-Chats mit E-Learning-Experten, virtuelle Ringvorlesungen und Online Schulungen.

Projektgeschichte und -struktur

e-teaching PartnerDas Portal ist aus einem Projekt der Bertelsmann Stiftung und Heinz Nixdorf Stiftung hervorgegangen und wurde als Teil der gemeinsamen Qualifizierungsinitiative e-teaching@university mit dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung NRW am IWM konzipiert. e-teaching.org ging mit einer Pilotversion im August 2003 online. Von Januar 2005 bis Dezember 2006 wurde die Entwicklung des Portals im Rahmen des Projekts PELe am IWM vom BMBF gefördert und auf Basis der Ergebnisse der begleitenden Evaluation kontinuierlich überarbeitet und verbessert.
Von Oktober 2007 bis Dezember 2010 wurde das Portal durch das MWK Baden-Württemberg gefördert. In dieser Zeit wurden u.a. weitere neue Web 2.0-Funktionalitäten eingerichtet sowie Pilotentwicklungen im Bereich Content-Syndication gemeinsam mit E-Learning NRW durchgeführt.
Von Januar 2011 bis Dezember 2013 wurde e-teaching.org durch folgende Institutionen gemeinsam gefördert bzw. unterstützt: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung Nordrhein-Westfalen sowie die Virtuelle Hochschule Bayern und das saarländische Centre for e-Learning Technology. Während dieser Projektphase wurde das Portal inhaltlich und technisch weiterentwickelt, darüber hinaus wurden die Entwicklungen zum Inhaltsaustausch per Content Syndication ausgebaut und weitere Möglichkeiten zur verstärkten Beteiligung der Nutzenden geschaffen .
Seit Januar 2014 wird e-teaching.org durch Haushaltsmittel des IWM finanziert. In der aktuellen Projektphase soll das Portal nicht nur stetig inhaltlich und technisch aktualisiert, sondern auch zum Transfer von Forschungsergebnissen des IWM in die Öffentlichkeit sowie als Forschungstool genutzt werden. Eine enge Kooperation besteht mit dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „e--teaching.org im Kontext sozialer Netzwerke“, das seit Anfang 2014 von den Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gefördert wird und mit dem das Community-Angebots des Portals durch die Nutzung externer sozialer Netzwerke erweitert werden soll.

Kooperationspartner

Publikationen

  • Bremer, C., & Thillosen, A. (2013). Der deutschsprachige Open Online Course OPCO12. In C. Bremer & D. Krömker (Eds.), JE-Learning zwischen Vision und Alltag. Zum Stand der Dinge (pp. 15-27). Münster: Waxmann, online.
  • Thillosen, A. (2011). e-teaching.org: ein Informationsportal zur Unterstützung von E-Learning an deutschen Hochschulen. Rückblick, Erfahrungen und Perspektiven. Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik, 14, 1-5, online.
  • Thillosen, A. (2009): Digitales Wissen. Produktion, Distribution und Aneignung. Entwicklung und Nutzung eines Bildungsportals [Praxisbericht]. In: bildungsforschung, Jahrgang 6, Ausgabe 2, online.
  • Haug, S. & Wedekind, J. (2009). "Adresse nicht gefunden" - Auf den digitalen Spuren der E-Teaching-Förderprojekte (pp. 19-37). In U. Dittler, J. Krameritsch, N. Nistor, C. Schwarz & A.
  • Thillosen, A. (Eds.). E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Kritischer Rückblick als Basis eines Aufbruchs. Münster: Waxmann, online.
  • Bruckner, I., Cress, U., Schmitt-Illert, R., Scholze, F., & Thillosen, A. (2010). E-Learning-Förderung für Hochschulen in Baden-Württemberg. In C. Bremer, M. Göcks, P. Rühl, & J. Stratmann (Eds.), Landesinitiativen für E-Learning an deutschen Hochschulen (pp. 29-45). Münster: Waxmann
  • Gaiser, B., Hesse, F. W., & Lütke-Entrup, M. (Hrsg.). (2007). Bildungsportale. Potenziale und Perspektiven netzbasierter Bildungsressourcen. München: Oldenbourg